Baumaschinen Leasing – Angebot – Preis

Hier geht es direkt zum Anfrageformular von www.leasen.com hier klicken .


Leasingverträge Zufriedenheit der Leasingnehmer mit dem Leasing einer Baumaschine
Leasingverträge Zufriedenheit der Leasingnehmer

Die Finanzierung eines Baggers – von Baumaschinen ist gerade in der Heutigen Zeit sehr wichtig! Unternehmen aus dem Bau- Handwerkerbereich achten nach der Krise in 2021 und 2022 mehr auf die Liquidität des Unternehmens, was für Leasinganbieter eine mehr als gute Nachricht ist.

Guter Artikel für Handwerker zum Thema. Hier im Handwerksblatt.

https://www.handwerksblatt.de/themen-specials/banken-und-kredite-was-handwerker-wissen-muessen/so-koennen-sie-gebaeude-und-maschinen-leasen


Zeppelin Dozer Leasing
Zeppelin Dozer Leasing

Ein Bagger bzw. eine Baumaschine ist nicht gerade aus der „Portokasse“ zu bezahlen, hier sind Summen von mehreren Zehntausend bis Hundertausend Euro keine Seltenheit – eher die Regel.

Beispiel Finanzierung eines Mobilbagger:

  • Art der Baumaschine: Radbagger-Mobilbagger
  • Anschaffungspreis, Kaufpreis 180.000,00
  • Leasingvertrag Dauer. Vertragslaufzeit 48 Monate
  • Anzahlung: 0
  • Restwert des Mobilbagger: 27.00,00 Euro

Monatliche Baumaschinen Leasingrate:

3.403 €niedrigste Rate3.536 €mittlere Rate3.698 €höchste Rate

Daher sollte vor dem Kauf die Finanzierung gut bedacht sein.


Radlader Leasen
Radlader Leasen

Leasing einer gebrauchten Baumaschine leasen

Die Finanzierung kann bei den meisten Händler über eine entsprechende Bank ( Leasingbank o.ä. ) erledigt werden, oft sind andere Anbieter aber günstiger, daher sollte bei mehreren Anbieter/Banken ein entsprechendes Leasing Angebot für Bagger und Baumaschine eingeholt werden.

Weiterführende Infos zur Finanzierung über Leasen/Leasing finden Sie z.B. hier:

Pressemitteilung vom Leasingverband:

LEASING ALS TREIBER FÜR NACHHALTIGKEIT UND KREISLAUFWIRTSCHAFT

BDL-Jahresbericht veranschaulicht, wie Leasing-Gesellschaften Investitionen in umweltfreundlichere Technologien für ihre Kunden realisieren

Wie kann Leasing als Treiber für Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft wirken? Der aktuelle Jahresbericht des Bundesverbandes Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL) geht dieser Frage auf den Grund und veranschaulicht mit Kundenbeispielen, wie Leasing-Unternehmen für ihre Kunden Investitionen in umweltfreundlichere Technologien realisieren, u.a.

– unterstützt Leasing Logistiker auf ihrem Weg zum klimaneutralen Pakettransport,
– befördert Leasing den umweltfreundlichen Gütertransport per Schiene mittels E-Loks oder die Umstellung von Unternehmensfuhrparks auf Elektromobilität,
– ermöglicht Leasing Investitionen in umweltfreundlichere Energieerzeugung oder in erneuerbare Energien wie in Photovoltaik-Anlagen auf dem Hallendach von Unternehmen,
– befähigt Immobilien-Leasing nachhaltige Investitionen in der Automobilbranche.
Ergänzt wird das Thema durch Statements von Experten aus der Leasing-Branche zu Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz.

Dass Leasing für Unternehmen die erste Wahl ist, wenn sie in Elektromobilität oder umweltfreundlichere Anlagen investieren wollen, zeigt die aktuelle Studie des Marktforschungsinstituts Kantar „Leasing in Deutschland 2020“. Die Kernergebnisse dieser repräsentativen Studie werden im Jahresbericht analysiert. Zudem erläutert Prof. Dr. Hartmann-Wendels von der Universität zu Köln in einem Gastbeitrag, welche Schlüsselrolle das Geschäftsmodell Leasing für die Kreislaufwirtschaft übernehmen kann.

Weitere Themen im Jahresbericht sind die Leasing-DNA, die Bedeutung der Investitionsform für die Volkswirtschaft sowie ein Rückblick auf die Entwicklung des Leasing-Marktes 2019. BDL-Präsident Kai Ostermann und BDL-Hauptgeschäftsführerin Dr. Claudia Conen erörtern in einem Gespräch die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Leasing-Wirtschaft und die Bedeutung, die der Branche für den Neustart der Wirtschaft zukommt.

Der Jahresbericht ist unter der Webadresse https://jahresbericht.leasingverband.de/ zu lesen.