CAT 374F Bagger – Mobilbagger

CAT 374F Bagger – Mobilbagger

10. Juli 2021 Aus Von Holger Renn
CAT 374F Baustelle Krefeld
CAT 374F Baustelle Krefeld
Caterpillar und Komatsu Mobilbagger
Caterpillar und Komatsu Mobilbagger

Einsatz hier auf einer Baustelle in NRW. Abbruch eines größeren Gebäudes, Hallenkomplex. Hier kommt auch ein „Dicker Brummer“ zum Einsatz. Ein Caterpillar/CAT 374F Mobilbagger.

Pressemitteilung zum CAT 374F:

DIE HYDRAULIKBAGGER CAT® 374F UND 390F ENTSPRECHEN DEN EMISSIONSBESTIMMUNGEN STUFE IV (EU) UND BIETEN EINE HÖHERE KRAFTSTOFFEFFIZIENZ UND VERBESSERTEN FAHRERKOMFORT

Die neuen Hydraulikbagger Cat® 374F und 390F ersetzen die Vorgänger der Baureihe D und sind mit kraftstoffsparenden Cat-Motoren mit ACERT™-Konzept – dem C15 (374F) und dem C18 (390F) – ausgestattet, die den Emissionsbestimmungen Stufe IV (EU) entsprechen. Die neuen Modelle bauen auf der Haltbarkeit, Zuverlässigkeit und Leistung der Baureihe D auf und spiegeln die Designkriterien der Baureihe F von Cat wider, die zu einem niedrigen Gesamtflüssigkeitsverbrauch für minimale Betriebskosten, einem optimalen Fahrerkomfort, Wartungsfreundlichkeit und unübertroffener Produktivität beitragen. Die Hydraulikbagger 374F und 390F verfügen über ein maximales Einsatzgewicht von 75.170 kg bzw. 92.020 kg sowie über HD-Hauptkonstruktionselemente. Außerdem sind verschiedene Arbeitsgeräte für höchste Flexibilität sowie Maschinensteuerungs- und Telemetriesysteme verfügbar.

Motor/Hydraulik

Die Motoren C15 und C18 mit einer Nettoleistung von 352 kW bzw. 391 kW (ISO 9249) nutzen eine Kombination aus bewährten Techniken zur Emissionsbegrenzung, einschließlich der elektronischen Steuerung der Kraftstoffeinspritzung/Luftansaugung und der von Caterpillar entwickelten Abgasnachbehandlungssysteme. Die Steuerung der Emissionen ist für den Fahrer transparent und hat keine Auswirkung auf die Maschinenleistung.

Im Vergleich zu ihren Vorgängern der Baureihe D, die mit Motoren gemäß Stufe IIIA ausgestattet sind, arbeiten die Hydraulikbagger 374F und 390F dank eines um 10 % verringerten Kraftstoffverbrauchs des 374F und der verbesserten Produktivität des 390F kraftstoffsparender.

Dank der zwei Leistungsstufen – Standardmodus und Sparmodus – kann der Fahrer eine Motor-Betriebsdrehzahl auswählen, die auf die jeweilige Anwendung abgestimmt ist, und so weitere Kraftstoffeinsparungen erzielen. Zudem wird die Motordrehzahl bedarfsgerecht an die Nutzlast der Maschine angepasst und der Motor durch eine Leerlaufabschaltung abgeschaltet, wenn er sich für einen voreingestellten Zeitraum im Leerlauf befunden hat. Mithilfe dieser Systeme kann nicht nur Kraftstoff gespart und können nicht nur Emissionen reduziert werden, sondern auch die Serviceintervalle erheblich verlängert werden.

Die Arbeitshydrauliksysteme der Hydraulikbagger 374F und 390F sind so konstruiert, dass die Hauptkomponenten nahe beieinander liegen, sodass kürzere Verbindungsrohre und -schläuche verwendet werden können, wodurch Reibungsverluste reduziert werden und kaum Druckminderung erforderlich ist. Dadurch wird das System entlastet und weiterer Kraftstoff eingespart. Neu bei den Modellen der Baureihe F ist das Ventil des Cat-Systems ACS (Adaptive Control System), das Durchfluss und Drosselung elektronisch steuert, damit sie genau dem Ansprechverhalten der Dynamik auf die Bewegung des Joysticks entsprechen. Dieses kraftstoffsparende Merkmal sorgt für verbesserte Hydraulikfunktionen und eine bessere Effizienz der gesamten Hydraulik.

Die neuen Modelle können mit Zusatzhydraulikkreisen ausgestattet werden, was den Einsatz von angetriebenen Arbeitsgeräten ermöglicht, die mit einer elektrisch betätigten Schnellwechseleinrichtung ganz einfach befestigt werden können. Für weitere Kraftstoffeinsparungen leiten elektronisch gesteuerte Energieverwertungssysteme in den Ausleger- und Stielkreisen Öl von einem Zylinderende zum anderen, wodurch die Haupthydraulikpumpen entlastet werden.

Festigkeit der Konstruktion

Die Hydraulikbagger 374F und 390F sind mit verschiedenen Auslegern und Stielen mit schwerer Edelstahlplatte sowie hochfesten Guss- und Schmiedeteilen in hochbelasteten Bereichen erhältlich. Alle Ausleger und Stiele werden für größte Haltbarkeit spannungsarm geglüht und einer Ultraschallprüfung unterzogen, um hervorragende Qualität sicherzustellen. Hochleistungs-Standardausleger und Normalausleger eignen sich für allgemeine Aushub- und Ladearbeiten, und ein Ausleger für Massenaushub bietet hohe Leistung bei großflächigen Erdarbeiten und Anwendungen mit schwerem Material. Es stehen verschiedene Stiele zur Auswahl, die auf die Ausleger abgestimmt sind und den erforderlichen Grabtiefen, Reichweiten und Ausbrechkräften entsprechen.

Die Dauerhaftigkeit der Konstruktion wird sichergestellt durch die bewährte HD-Konstruktion der Hauptrahmen und des Unterwagens, wobei der obere Rahmen spezielle Befestigungen zum Stützen der HD-Fahrerkabine umfasst und der untere Rahmen für lange Haltbarkeit verstärkt ist. Ein langer Unterwagen mit Spurverstellung – einschließlich robuster Laufrollenrahmen und Komponenten aus hochfestem Stahl – bietet eine breite, stabile Arbeitsbasis und reduziert gleichzeitig die Transportbreite. Ein neues Entnahmegerät für das Kontergewicht ist erhältlich, um leichtere und kostengünstigere Transporte zu ermöglichen.

Fahrerkabine/Servicefreundlichkeit/Technologie

Die um 12 Prozent größere Glasfläche in der Fahrerkabine der Baureihe F verbessert die Sicht des Fahrers. Darüber hinaus wurde der Innenschallpegel um den beachtlichen Wert von 3 dB(A) gesenkt. Der neue LCD-Monitor bietet einen um 40 % größeren Bildschirm mit einer 4 Mal höheren Auflösung und einer intuitiveren Navigation. Der Monitor ist in 42 Sprachen programmierbar, zeigt detaillierte Betriebsdaten der Maschine sowie gestochen scharfe Bilder der serienmäßigen Rückfahrkamera an. Die Fahrerkabine der Hydraulikbagger 374F und 390F verfügt über eine spezielle Dichtung und Isolation, damit die Fahrerumgebung sauber und komfortabel bleibt. Die Klimaregelung umfasst eine Klimaanlage und die Belüftung mit gefilterter Luft. Zu den Sitzoptionen zählen Luftfederung sowie Heizung und Kühlung.

Routinewartungsstellen – Schmiernippel, Kraftstoff- und Ölfilter, Zapfventile – sind bei der Baureihe F zweckmäßig in Gruppen angeordnet und sind bequem durch die breiten Wartungstüren von den breiten rutschfesten Laufstegen aus erreichbar. Zudem erleichtert ein Fernablasshahn des Kraftstofftanks das Ablassen von Wasser und Ablagerungen zum Schutz des Kraftstoffsystems, und eine integrierte Kraftstoffstandanzeige reduziert das Risiko eines Überfüllens.

Cat Connect nutzt Technologien und Services geschickt zur Verbesserung der Effizienz am Einsatzort. Mithilfe von LINK-Technologien wie dem optionalen Product Link™-System können Flotteneigentümer die Produktivität ihrer Maschinen leichter steuern sowie Vorhalte- und Betriebskosten senken. Über die webbasierte VisionLink®-Benutzerschnittstelle können wichtige Daten wie Maschinenstandort, Betriebsstunden, Kraftstoffverbrauch, Diagnosecodes und Stillstandzeiten verfolgt werden. Maschinen der Baureihe F sind außerdem optional mit GRADE-Technologien wie der Cat-Maschinensteuerung für Tiefe und Neigung ausgestattet, die dem Fahrer dabei helfen, produktiver und genauer zu arbeiten und auf 3D-Darstellung aufzurüsten, wenn sich Einsatzanforderungen ändern.

Technische Daten
 374F390F
MotorCat C15Cat C18
Nettoleistung, kW (HP) – ISO 9249  
Nettoleistung – ISO 9249352 kW391 kW
Nettoleistung – ISO 9249479 HP (metrische Einheit)532 HP (metrische Einheit)
Min. Einsatzgewicht, kg *70,97088,680
Max. Einsatzgewicht, kg **75,17092,020
Max. Grabtiefe, mm ***9,65011,800
Max. Reichweite nach vorn, mm***14,23017,250
Arbeitshydraulikstrom, l/min448 x 2504 x 2
Arbeitshydraulikdruck, kPa37,00035,000

* Ausrüstung: Standardausleger und kürzester Stiel
374F mit Ausleger R7,8 m, Stiel R2,84 m, Löffel 3,8 m
390F mit Ausleger R8,4 m, Stiel R3,4 m, Löffel 4,6 m

** Ausrüstung: M-Ausleger und längster Stiel
374F mit Ausleger M7,0 m, Stiel M3,0 m, Löffel 4,6 m
390F mit Ausleger M7,25 m, Stiel M3,4 m, Löffel 6,0 m

*** Ausrüstung: Längster R-Ausleger und Stiel
374F mit Ausleger R7,8 m, Stiel R4,7 m, Löffel 3,8 m
390F mit Ausleger R10,0 m, Stiel R5,5 m, Löffel 3,9 m

Holger Renn
Author: Holger Renn

51 Jahre und Baumaschinen-Fan.