Gusskocher

9. Oktober 2016 0 Von Holger Renn

Inhaltsverzeichnis

Ein Gusskocher ist ein Gerät, das zum Kochen von Baustoffen wie z. B. Asphalt, Teer oder Zement benutzt wird.

Das Gerät sorgt dafür, damit die schnell härtenden Baustoffe während sie auf der Baustelle benutzt werden, flüssig bleiben. Gusskocher werden im Straßenbau zur Asphaltierung der Straße verwendet, aber auch in anderen Bauarbeiten wie Hoch- oder Tiefbau z. B. für Zementierung von Fundamenten. Gusskocher sind containerförmig und einem Ofen ähnlich. Es handelt sich um ein mobiles Gerät, das zum Transport von Gussstoffen benutzt wird. Der Inhalt wird im Inneren auf einer konstanten Temperatur gehalten. Je nach Gerät kann die Hitze im Inneren des Gusskochers bis zu 250 Grad betragen.

Lesen:  Brecherlöffel

Material je nach Anforderung

Je nach Material, das im Inneren gelagert wird, kann die Hitze auch unterschiedlich reguliert werden. Der Gusskocher wird sowohl auf großen als auch auf kleinen Baustellen verwendet. In ihm werden Baustoffe gelagert, die erhitzt werden müssen. Ein Gusskocher kann auch mit einem Fahrzeug kombiniert werden. Der Guss kann dann zum Beispiel direkt aus dem Heck des Fahrzeugs auf die Straße gekippt werden. Gusskocher gibt es sowohl gebraucht als auch neu online zu kaufen. Es gibt verschiedene Bauunternehmen, die sich auf die Produktion hochwertiger Gusskocher spezialisieren. Solche Unternehmen können bei Bedarf aufgesucht werden.