Komatsu Allianz für E-Bergbaumaschinen

19. September 2021 Aus Von Holger Renn

Der Baumaschinenhersteller Komatsu und einige seiner Kunden aus der Bergbauindustrie haben die Komatsu Greenhouse Gas Alliance gegründet – die Allianz zielt darauf ab, die Elektrifizierung im Bereich der Baumaschinen durch gemeinsame Entwicklungsarbeit in die Zukunft zu führen.

Zu den Gründungsmitgliedern der Allianz gehören

  • Rio Tinto,
  • BHP Billiton,
  • Codelco und
  • Boliden.

Laut der begleitenden Ankündigung wird das Quartett mit Komatsu zusammenarbeiten, um die Produktplanung, Entwicklung, Erprobung und Markteinführung der nächsten Generation von emissionsfreien Bergbau-Spezialfahrzeugen voranzutreiben.

Erstes konkretes Ziel der Allianz ist die Weiterentwicklung des bestehenden Komatsu-Konzepts. Dabei handelt es sich um eine Studie zu Transportfahrzeugen, die in Zukunft mehrere Energiequellen nutzen können sollen, darunter dieselelektrischer Hybridantrieb, Oberleitung, Batterieantrieb und Wasserstoff-Brennstoffzellenantrieb.

„Die Allianz der Bergbauunternehmen sind bereit viel Zeit, Ressourcen und Informationen zu teilen, um emissionsfreie Ausrüstungslösungen für Baumaschinen zu entwickeln“ so heißt es in der Ankündigung der neu gegründeten Komatsu Greenhouse Gas Alliance. Der Spezialfahrzeughersteller arbeitet daran, seine Allianz mit neuen Mitgliedern zu erweitern, „um die branchenweite Zusammenarbeit bei Dekarbonisierungslösungen zu verbessern“.

Gründungsmitglied Rio Tinto gab Anfang dieser Woche bekannt, dass es in seiner geplanten Lithiummine in Serbien elektrische Muldenkipper einsetzen wird. Rio Tinto hat sich die Finanzierung des Jadar-Projekts gesichert, aber die Mine hat noch keine Genehmigung von den Behörden erhalten.

Lesen:  Elektrobagger Minibagger EZ17e: emissionsfrei, leise, leistungsstark

Erst kürzlich gab Komatsu unabhängig die Gründung einer Partnerschaft mit Honda bekannt. Ziel der beiden Parteien ist es, gemeinsam einen elektrischen Minibagger mit austauschbaren Batterien zu entwickeln. Darüber hinaus wird ein Batterie-Sharing-System für die Bauindustrie entwickelt.

Honda hat tatsächlich einen austauschbaren Akku (Honda Powerbank) für zweirädrige oder dreirädrige Roller entwickelt. Seit der Einführung wechselbarer Batterien im Jahr 2018 wurden auch einige dieser Fahrzeuge auf den Markt gebracht. Von Anfang an wurde es auch bei „Kleinfahrzeugen“ als Option genannt – aber zunächst ging es um Vierräder, nicht um Bagger.

Quelle: https://mining.komatsu/docs/default-source/press-releases/komatsu-announces-collaborative-customer-alliance.pdf

Holger Renn
Author: Holger Renn

51 Jahre und Baumaschinen-Fan.