Kompaktlader

2. April 2021 Aus Von Holger Renn

Der Kompaktlader, der zu der Gruppe der Radlader zählt, eignet sich hervorragend für den Einsatz auf kleineren Baustellen, beispielsweise im Garten- und Landschaftsbau. Doch auch in Gebäuden findet der Kompaktlader Platz, da er durch Türöffnungen hindurchpasst. Durch seine kompakte Form und dem niedrigen Gewicht besitzt er eine hohe Wendigkeit.

Flexible starke Lader für Baustellen

Die Baumaschine kann mit verschiedenen Laufwerken ausgestattet sein, beispielsweise mit einem Radlaufwerk. Durch seine spezielle Antriebslenkung kann sich die Maschine auch auf der Stelle drehen. Ebenfalls ein Vorteil, der sich gerade bei wenig Platz etabliert. An dem Radlader kann neben einer Kehrschaufel auch ein Erdbohrer, eine Grabenfräse oder ein Schneeschild angebaut werden.

Lesen:  Baukompressor
Bobcat S205 kleiner Lader Kompaktlader
Bobcat S205 kleiner Lader Kompaktlader im Innenbereich einer Tiefgarage

Stark und Flexibel

Der Vorteil dieser kleine Kraftprotze ist die Bauart, Kompaktlader gibt es als Reifenantrieb UND Kettenantrieb, die Firma Gehl und die Firma Bobcat bieten diese an.

Die geringe Bauweise einiger Kompaktlader, gerade in der Breite, führen dazu das diese durch Türen/Öffnungen mit einer Abmessung von 1 Meter fahren können, die Baumaschinen sind daher auch gerne im Innenbereich von Gebäuden im Einsatz, z. B. beim Entkernen und Abbruch.

Anbauteile/Anbaugeräte und Zubehör

Ein weiterer Vorteil dieser Maschinen ist die Vielzahl passender Anbauteile, eigentlich gibt es nichts, was nicht an den Kompaktlader angebaut werden kann.

Lesen:  Gleisbaumaschinen

Hersteller von Kompaktlader

Holger Renn
Author: Holger Renn

51 Jahre und Baumaschinen-Fan.